Halbtagestouren

Leistungsbedarf
bis 29

Geh

zeit Std

km auf ab Lei stg
2,75 8,3  

430

 

 22  

Bequem wandern von der Talstation der Wannenjochbahn, Schattwald zur Mittlere Stuibenalpe schenkt schöne Aussichten auf Bschießer, Gimpel, Rote Flüh und andere Gipfel. Auf der Almstraße der Stuibenalpe hinab Richtung Zöblen ist komfortabel.
3,25

530 

25
Vom Parkplatz Imberg auf der Mautstraße führt rechts der bequeme Wanderweg zum Sonthofer Hof. Weiter über den Löwenbach auf einem Pfad und Almstraße zum Sonthofer Hof und Altstädter Hof. Zurück Richtung Straussattel und Strausberghütte.
3
A1
2
A2
2,5
13,0
 ---
 8,7
 --- 
10
300
 ---
200
 ---
360
25
---
15
 --
22
Diese Wanderung vom Parkplatz aus am Berggasthof Alpenblick ist beschildert als Höfle-Rundweg. Dieser führt vorbei an der Kehralpe ins Starzlachtal mit schönen Blicken zum Wertacher Hörnle. Alternativen (A1, A2) für kürzere Rückwege über den Knappenhock bieten sich an.
3,25
8 540 25
Vom Parkplatz Gruebplätzle aus verbindet die Rundstour den Schleierfall über den Vaterlandsweg bis Bruck und die Hornkapelle das Horn-Cafe. Zurück geht es über die Hornwiesen.
3,5 11,6 360 26
Auf dem aussichtsvollen Rückweg der Tour Bad Hindelang - Giebelhaus über die Käseralpe und der Schwarzenberg-Hütte geht es ab der Hubertus Kapelle nach Hinterstein zu Fuß oder per Bus.
besler wandertour
3,5 8,1 630 27
Die Rundwanderung Obermaiselstein zum  Besler vom Parkplatz Wannenkopfhütte an der Riedbergstraße über Herzbergalpe, Schönbergalpe zum Besler führt auf guten Almstraßen und sicheren Bergpfaden zum Gipfel. Am Rückweg über die Obere Gundalpe lockt ein gesicherter Klettersteig den erfahrenen Bergwanderer zum Abstieg.
3 9,8 570 27
Von Imberg Aufstieg zur Blörcha-Alpe mit  Ausblicken auf Grünten, Hirschberg, Imberger Horn und Iseler. Spieser, Großer Hirschberg, Bschießer Sorgschrofen, und Gaishorn zeigen sich vom Burgschrofen. Rückweg über die Strausberghütte.
 4 8 570

28  

Scheidwangalpe Rindalphorn Brunnenauscharte
Bequem ist die Anfahrt auf der Mautstraße ab Gunzesried-Säge, Blaichach ins Aubachtal zur Alpe Scheidwang. Nach herrlichem Rundblick vom Rindalphorn lohnt die Rast unterhalb des Gipfels. Zurück führt ein aussichtsreicher Pfad über den Bergkamm zur Brunnenauscharte und ab der Gütlesalpe die Almstraße.
4
8,8 550 28
Der Hochgrat ist mit 1.833 Metern hoch der höchste Berg der Nagelfluhkette, der südlich von der Scheidwang-Alpe auf guten Wegen leicht erreichbar ist. Die Anfahrt ist von Blaichach ab Gunzesried Säge auf der sieben Kilometer langen Mautstraße.
3      10 580 - 600

27

-

29

Der Rundweg von Gunzesried führt den Tobelweg entlang der Gunzesrieder Ache hinauf über die Kaseralpe und Sennalpe Oberberg zum Mittag. Nicht nur der Rückweg über das Bärenköpfle und der Vordere Krumbachalpe schenkt traumhafte Aussichten in die Allgäuer Berge.
3,5
14,0 400 29
Von Sonthofen, Grüntenstraße, Ostrachbrücke wandert es sich auf guten Wegen moderat ansteigend zur Berghofenwaldalpe. Der Rückweg über den Kapf und Berghofen mit schönen Ausblicken in die Hindelanger- und Oberstdorfer Bergwelt führt durch Berghofen.

Leistungsbedarf
bis 39

Geh

zeit Std

km auf ab Lei stg

 

 

4h

 

 

 

8

 

700

 

30

 

Der Aufstieg vom Parkplatz Hintere Au-Alpe zum Siplingerkopf startet auf 1.050 Meter Höhe an der Mautstraße von Gunzesried-Säge.Vorbei an den Siplinger Nadeln führt der Aufstieg zum Gipfel.
4 10,9 610 31
Beim kurzweiligem Rundwandern in Sonthofen ab Altstädten auf guten Wald- und Almwegen wird der Hubertusfall und Leybachtobel besucht. Prächtige Aussichen ins Illertal und zum Grünten von der Terrasse des Altstädter Hofes sind ein Genuss. Der Rückweg führt über die Sonnenklause, dem Hinanger Wasserfall und Hinang.
4 10,0 750 33
Burgberger Hörnle, Grüntenhaus, Schwand-Alpe

Die schöne Rundwanderung im Allgäu lockt mit kurzem Klettersteig am Bergkamm zum Burgberger Hörnle. Rückweg über Grüntenhaus, Schwand Alpe, Kehr-Alpe und Gasthof Alpenblick. Hier lockt  die Terrasse mit Fernblick auf die Oberstdorfer Bergwelt.

4 14,2 600 34
Vom Parkplatz Gunzesried-Säge führt der Tobelweg in das schattige Ostertal. Imposante Wasserfälle begleiten den Wanderer. Dann geht es bequem auf dem Hangweg Kempfer Wald und später auf Almstraßen zum Ofterschwanger Horn.
4,5 8,8  850 35
von Sonthofen, Sonnenklause über über Sonnenkopf, Schnippenkopf Falkenalpe, Entschenalpe. Rundweg mit eindrucksvollen Fernsichten.
4,5  8,8 850 35
Wandern von Imberg, Sonthofen, Allgäu zum Imberger Horn über dem Strausberg. Schöne Blicke, gibt es nicht nur zum Grünten und zur dominanten Rotspitze. Zurück über den Strausbergsattel geht es durch das Naturschutzgebiet Strausberg.
5 16,5   475   36  
Durch die Breitachklamm, von Tiefenbach, Oberstdorf führt der ebene, gesicherte Weg. Nach der romantischen Klamm geht es am Ufer der Breitach bis Schwend und weiter zum Alpengasthof Hörnlepass mit seinem Kräutergarten. Zurück auf Almstraßen Richtung Osterberg-Alpe gibt es traumvolle Ausblicke vom Rubihorn bis zur Höfats.
4,4 9 800 36
Durch den Gaisalptobel führt ein schattiger Steig an Wasserfällen hinauf zur Gaisalpe. Weiter geht es zum unteren Gaisalpsee mit prächtigen Blicken auf Rubihorn und ins Illertal. Der Bergpfad windet sich zum oberen Gaisalpsee. Am Fusse des Nebelhorns begeistert freie Aussicht auf Rubi-, Gaisalp-, Nebelhorn + Entschenkopf.
4 13,7 690 37
Das Imberger Horn umrunden vom Parkplatz Strausbergmoos zur Bergstation Hornbahn, zum Cafe Horn, zur Mitterhausalpe und über den Strausbergsattel ist von Sonthofen aus eine der schönsten Tour. Prächtig zeigen sich Grünten, Rotspitze, Breitenberg, Daumen und Bschießer.
4,5 11,5 830 37
Von Kierwang aus oder vom Parkplatz Hörnerbahn in Bolsterlang kann die Tour begonnen werden. Von Kierwang wird es eine stille Wanderung und empfehlenswert. Anderseits bietet die Hörnerbahn Hilfe beim Auf- oder Abstieg.